Peluso & Prinzing
 
 

Minergie

Der wichtigste Energiestandard für Niedrigenergiebauten in der Schweiz nennt sich MINERGIE. Die Anforderungen, um diesen Energiespezifikationen zu genügen, sind für zwölf unterschiedliche Gebäudekategorien definiert (EFH, MFH, Verwaltungen, Schulen, Spitäler, etc.).

Bei der Realisierung eines Minergie-Baus ist es von zentraler Bedeutung, dass das komplette Gebäude als integrales System ganzheitlich betrachtet wird. Während die Energie zur Wärmeerzeugung eher gering ausfällt und eine untergeordnete Rolle spielt, muss der Brauchwassererzeugung höhere Beachtung geschenkt werden, da sie die Energiebilanz massgeblich beeinflusst.

Damit die Energieeinsparungen dank der Minergie-Bauweise nicht durch ineffiziente Brauchwassererwärmung aufgefressen wird, bieten sich an dieser Stelle Sonnenkollektoren als optimale Lösung an.

Um die bereits gewonnene Sonnenenergie möglichst lang und verlustfrei nutzen zu können, empfehlen wir unbedingt genügend gross dimensionierte Warmwasser-Speicher und qualitativ hochwertige Isolation.

Ein wichtiger Aspekt für Kunden ist die frühzeitige Planung der Haustechnik sowie die Koordination aller beteiligten Techniker.

Footer